Die großen Festtage sind vorüber und die Inzidenzwerte der Coronainfektionen sind rückgängig. Jetzt schauen wir hoffnungsvoll auf die kommenden Monate, auch hier in der Klause. Vor allem schauen wir erwartungsvoll auf den Juli, auf den Tag der Hl. Anna. Wir hoffen, endlich wieder unser Klausenfest feiern zu können. Dieses Fest mit einer Hl. Messe im Freien und dem gemütlichem Essen dient dazu, gemeinsam Gott Dank zu sagen für den Segen, der auf diesem Ort liegt und der Möglichkeit, dass sich Freunde der Klause treffen können. Ein Treffen, bei dem auch die neuen Mitglieder kennengerlernt werden können und die Atmosphäre der Klause zu genießen.

 

Die Hochzeit zu Kana (Joh 2,1-12) zeigt uns, dass Gott uns beschenken will, zu unserer Freude, und dass er uns zu einem Leben in Fülle führen möchte. Die Erfahrung der letzten 11 Jahre zeigt, dass die Pläne der Klause wie durch ein Wunder durch viele Menschen weiter verwirklicht werden konnten und können. Kana kann überall sein, auch hier in der Klause. Dafür sind wir dankbar und hoffen, dies auch mit einem schönen Fest ausdrücken zu können.

 

Bleiben Sie gesegnet und auf dem Weg mit Christus, hinein in ein Leben in Fülle!

 

Evelyn Globig-Meyer und Irmgard Kettmann